diebrücke
diebrücke
diebrücke
diebrücke
diebrücke
diebrücke
Wohnheim "Elke-Kamm-Haus"

Wer kann in unser Wohnheim einziehen?

● Personen, die durch ihre chronische psychische Erkrankung so beeinträchtigt sind, dass sie derzeit nicht mehr alleine leben können

● Klienten aus dem Betreuten Wohnen, die auf Grund einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes intensivere Betreuung benötigen

● Personen, die ihren 1. Wohnsitz im Kreis Hersfeld-Rotenburg haben


Welche Formalitäten sind zu erfüllen?

Bevor der Einzug im Wohnheim erfolgen kann

● findet ein Gespräch zum besseren Kennenlernen statt. Es bietet die Möglichkeit, sich unsere Einrichtung zuerst einmal anzuschauen und sich zu informieren.

● müssen die nötigen Schritte für die Kostenübernahme eingeleitet werden. Hierum kümmern sich die MitarbeiterInnen aus der Klinik, gesetzliche BetreuerInnen oder andere Institutionen. Die Erkrankung muss fachärztlich bescheinigt werden.

● wird in der sogenannten Hilfeplankonferenz, an der Kostenträger und Einrichtungsträger teilnehmen, über die Notwendigkeit einer Aufnahme in das Wohnheim entschieden. Ist eine Zusage erteilt, kann die Interessentin/der Interessent in das Wohnheim einziehen, sobald ein Zimmer frei wird.

Die Bewohnerin oder der Bewohner entscheidet sich freiwillig für die Lebensgemeinschaft.

zurück